Herzlich Willkommen beim GTSV 1910 Essen e.V.


Der etwas andere Spielbericht zur 0:1 Niederlage gegen den ETB SW Essen

Bildquelle: Sport in Essen (Facebook)

Heute schreibe ich mal einen Spielbericht aus der Perspektive eines Teammitglieds mit all seinen Emotionen, Höhen und Tiefen.

 

Tja, wo soll ich anfangen? Vermutlich werde ich jetzt erstmal Kritik ernten, aber was soll’s? Vor dem Spiel ging mir nur durch den Kopf, dass wir hoffentlich nicht abgeschossen werden und sich die Höhe der Niederlage in Grenzen hält. Die Sorge davor, dass der Respekt vor dem Gegner die Beine lähmen würde, zumal man ja nicht alle Tage gegen einen ambitionierten Oberligisten spielt, der für diese Saison das Ziel den Aufstieg in die Regionalliga ausgegeben hat... 

Aber wie so oft hat mich mein Team eines besseren belehrt. Ich bin immer noch total geflasht und unglaublich stolz auf mein Team. 

 

Zu Beginn des Spiels übernahm ETB direkt die Kontrolle, ohne wirklich gefährlich zu werden. Als in der zehnten Minute N. Bicakoglu nach einem genialen Steilpass von T. Berg freistehend am Torwart des Oberligisten scheiterte, wusste ich heute geht was. Ich wurde immer nervöser und konnte mich kaum ruhig halten. Das Spiel packte mich so sehr. Dieser unbedingte Wille, diese taktische Disziplin den Oberligisten alles abzuverlangen ließen mich nicht ruhig auf der Bank sitzen. Lange habe ich nicht mehr so bei einem Spiel mitgefiebert.

 

Je länger das Spiel dauerte, desto optimistischer wurde ich, dass heute der Tag für eine Sensation sein könnte. Als D. Jagla nach einer tollen Flanke von F. Trappe freistehend am Torwart scheiterte konnte ich nicht mehr. Der ETB machte immer mehr Druck, doch wir hielten dagegen. Jeder rannte für den anderen, jeder pushte seinen Nebenmann, man schmiss sich in die Schüsse. Einfach nur geil!

Unsere Jungs hatten in der ersten Halbzeit die klareren Chancen und der ETB wirkte mit der Zeit immer ideenloser und Verzweiflung machte sich breit. Klar blickte hier und dort mal deren spielerische Qualität auf, doch so ehrlich man auch ist. Zwingendes war nicht dabei.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dachte ich nur: Hoffentlich haben wir noch genug Kraftreserven um uns weiterhin wehren zu können, zumal die Schwarzweißen körperlich deutlich robuster und austrainierter waren. Aber jeder, wirklich jeder ging an seine Grenzen und gab alles für unser Team.

 

Doch leider kam es, wie es kommen musste. Bedingt durch eine Fehlerkette kam der ETB nach einem Standard zur 1:0 Führung. Insgeheim war die Führung gemessen an den Chancen dann doch etwas schmeichelhaft. Aber egal...

Und heute war alles anders als sonst. Normalerweise befürchte ich, dass die Jungs nach dem Schicksalsschlag einbrechen, aber nicht heute. Ich wusste, dass wir dem ETB weiterhin das Leben schwer machen werden.

Aber es machte sich keine Enttäuschung oder Ernüchterung breit. Mit jeder Minute die verstrich wurde ich stolzer auf meine Jungs. Und das konnte man wirklich sein, denn der Oberligist kam zu keiner nennenswerten Torchance aus dem Spiel heraus.

 

Als der Schlusspfiff ertönte überkam mich die Gänsehaut, wie auch jetzt gerade beim Schreiben.

Wirklich jeder Zuschauer stand auf und applaudierte uns ein paar Minuten zu. Einfach geil das Gefühl! 

 

Ich bin mir sicher, dass wir gestern ganz viele Sympathien gewonnen haben...

 

Ihr seid die geilsten! Danke für diesen geilen Sonntag. Schon lange hat mich ein Spiel nicht mehr so gepackt, wie unser Spiel gestern...

FVN: Der GTSV stellt sich neu auf und kann drei Rückkehrer begrüßen.

Nachdem B. Christ im vergangenen Sommer den Schritt in die Oberliga zum Cronenberger SC wagte und im Winter zum Landesligaaufsteiger BG Überruhr wechselte, kehrt er nach langem Kampf um ihn wieder zurück zu den Gelbblauen! 

Nach Wunsch des aktuellen Trainer J. Redondo und dem Vorstand des GTSV Essen wird er zudem auch die Position als Co Trainer ab sofort beim GTSV übernehmen und J. Redondo mit seiner Erfahrung unterstützen.

 

Auch C. Helten kehrt nach nur einem Jahr zurück zum GTSV und bringt seinen besten Freund M. Jurili mit zu den Gelbblauen. M. Jurili gilt als kompromissloser Verteidiger und soll der Mannschaft die notwendige Aggressivität verleihen, die in den vergangenen Jahren gefehlt hat. Außerdem kehrt M. Guettari nach einem Jahr Pause zurück zum GTSV!

 

Als weiteren starken Zugang konnten die Gelbblauen F. Trappe vom Vogelheimer SV verpflichten. F. Trappe kann auf jahrelange Bezirks- und Landesliga Erfahrung zurück blicken. Er wird nicht nur dem defensiven Mittelfeld die nötige Stabilität verleihen, sondern ist auch ein hochwertiger Gewinn für die offensiv.

 

 "Wir sind sehr froh, dass die vielen und vor allem intensive Gespräche zu einen Erfolg geführt haben und wir mit B. Christ und F. Trappe 2 hochkarätige Spieler für uns gewinnen konnten. Ebenfalls freuen wir uns über die weiteren Zugänge, die uns ebenfalls eine große Bereicherung im Team sein werden" F. Hansing (Fußballleiter) 

 

Wir heißen unseren Neuen willkommen und freuen uns jetzt schon auf die neue Saison 2018/19.


Abgänge der Gelb-Blauen

Neben den Neuzugängen haben wir auch ein paar Abgänge zu verkraften.

 

So verlassen zum Saisonende hin leider sieben Spieler den GTSV.

 

Mit L. Becker beendet ein Urgestein der Gelbblauen seine aktive Karriere. Er wird dennoch als Standby- Spieler zur Verfügung stehen, sollte Not am Mann sein. L. Becker war einer der Spieler, der die erfolgreiche Zeit der Gelbblauen geprägt hat und alleine 6 deutsche Meisterschaften auf dem Großfeld gewann, wo er bei den letzten Meisterschaften mit dem jeweils entscheidenden Siegtor für die Entscheidung sorgte. Der Gehörlosen Liga bleibt er uns weiterhin erhalten.

 

 

Mit F. Resnik verlässt uns ein Jugendspieler, auf Grund einer neuen Ausbildung Richtung Hamburg. Viel Erfolg und alles Gute für den weiteren Lebenslauf.

 

Auch J. Füner muss die Gelbblauen zum Saisonende leider verlassen auf Grund von strukturellen Gründen. Dennoch danken wir Dir für die kurze Zeit, in der du alles für uns gegeben hast! Alles Gute!

 

Mit H. Ali Akcakaya verlässt uns noch ein verdienter Spieler, welcher erst zur Rückrunde zu uns wechselte. Leider trennen sich unsere Wege nach dieser kurzen Zeit wieder, aber er bleibt uns für den Gehörlosenspielbetrieb erhalten.

 

Zudem verlassen auch E. Karabulut und M. Kodaman die Gelbblauen, da sie bei uns keine Möglichkeiten mehr sahen zu regelmäßigen Einsätzen zu kommen und eine neue sportliche Herausforderung suchten. Beide bleiben uns der Gehörlosenliga ebenfalls weiterhin behalten. Auch Euch danken wir für den Einsatz.

 

Neben F. Resnik verlässt uns auch ein weiterer Jugendspieler T. Schlechter. Da er sich eine neue Herausforderung bei einem neuen Verein sucht, mussten wir ihn schweren Herzens ebenfalls gehen lassen. Dir ebenfalls alles Gute bei deinem neuen Verein.

 

Zusammenfassend danken wir jedem Spieler für den Einsatz und wünschen Euch alles Gute für die Zukunft.

Saisonstart 2018/19

Die Gelbblauen Jungs sind heute in die Vorbereitung für die neue Saison 2018/19 gestartet. Los ging es gestern an der Schillerwiese mit einem Lauftraining.

 

Nach dem holprigen Saisonstart letztes Jahr und dem schlechten Abschneiden in der Hinrunde, konnte der GTSV mit dem dazugekommenen Trainer J. Redondo eine bessere Rückrunde spielen und schaffte somit den Klassenerhalt in der Kreisliga B  auf dem 7. Platz.

 

Für die neue Saison hat sich der GTSV Essen hohe Ziele gesetzt. Zum einem möchte man den 7. Platz verbessern und zum anderem möchte man um den den Aufstieg in die Kreisliga A mitkämpfen. Um dieses Ziel zu erreichen hat sich in der kurzen Sommerpause einiges in der Mannschaft der Gelbblauen getan. Uns stehen neue hochkarätige Verstärkungen und eine gut durchgeplante Vorbereitung zur Verfügung, die lang, hart und intensiv sein wird. Informationen zu den Neuzugängen folgen.

 

In der diesjährigen Vorbereitung steht neben den drei Traningseinheiten unter der Woche auch noch ein großes Turnier beim Geno Cup in Burgaltendorf an. Durch die starke Leistung bei der Hallenstadtmeisterschaft wurden die Organisatoren auf uns aufmerksam und haben uns somit zum Turnier eingeladen.  Somit können wir unseren Zuschauern richtige Kracher gegen die Oberliga Mannschaft ETB SW Essen und Landesliga Mannschaft aus SF Niederwenigern anbieten. Alle weiteren Testspiele könnt ihr im weiteren Verlauf entnehmen. Wir freuen uns auf die neue Saison.

 

Zuschauer sind herzlich willkommen, wir freuen uns auf Euch!

 

08.07.2018   Testspiel gegen (Info folgt)

 

12.07.2018   Testspiel gegen TC Freisenbruch (auswärts um 19:30 Uhr)

 

14.07.2018   GENO CUP gegen Fortuna Bredeney (um 19:00 Uhr)

 

15.07.2018   GENO CUP gegen ETB SW Essen (um 15:50 uhr)

 

21.07.2018   GENO CUP gegen SF Niederwenigern (19:20 Uhr)

 

29.07.2018   Testspiel gegen (Info folgt)

 

05.08.2018   1. Runde Pokalspiel oder Testspiel (Info folgt)

 

12.08.2018   1. Spieltag  oder Testspiel (Info folgt)

 

19.08.2018   1. Spieltag oder 2. Spieltag (Info folgt)

 


Neue Heimat für den GTSV Essen

Nach 3 Jahren an der Lohwiese in Essen Karnap zieht der GTSV Essen an die BSA Oststadt in Eiberg um.

Neue Spielstätte des GTSV Essen
Neue Spielstätte des GTSV Essen

Nachdem man die letzten 3 Jahren auf einem Ascheplatz trainieren musste, der weder reguläre Maße noch über eine ausreichende Flutlichtanlage verfügte konnte der Fußballleiter F. Hansing nach langen Gesprächen mit der Stadt Essen und dem SV Preußen Eiberg eine Einigung erzielen. Maßgeblich an dem Umzug war der Platzwart R. Miggenheim beteiligt, der einige Spieler des GTSV Essen aus der Jugendzeit kennt und uns dabei unterstützt hat.

 

Ab sofort Trainiert der GTSV Essen Mittwochs (19:00 Uhr) auf Kunstrasen und Freitags (19:00 Uhr) auf dem Ascheplatz. Die Spiele werden auf dem Kunstrasen ausgetragen. 

 

Ein weiterer Vorteil der neuen Spielstätte ist die gute Infrastruktur. Mit der S1 (Solingen nach Dortmund) steigt man an der Haltestelle in Essen-Eiberg aus und ist zu Fuß in 5-10 Minuten auf der Sportanlage oder man fährt bis nach Essen-Steele und fährt mit dem Bus bis kurz vor dem Sportplatz. 

 

Alte Spielstätte an der Lohwiese in Essen Karnap.
Alte Spielstätte an der Lohwiese in Essen Karnap.

EM Qualifikation der Gehörlosen Nationalmannschaft

Nominierte Spieler des GTSV Essen. Es fehlt auf dem Bild Andreas Fischer.
Nominierte Spieler des GTSV Essen. Es fehlt auf dem Bild Andreas Fischer.

Heute findet das Europameisterschafts-Qualifikationsspiel der deutschen Gehörlosen Nationalmannschaft im Lohrheidestadion des SG Wattenscheid 09 statt. Seit Mittwoch ist die deutsche Nationalmannschaft schon vor Ort. Im Rahmen der Vorbereitung für das EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien bestreiteten die Jungs ein Testspiel am vergangen Donnerstag gegen die Oberligamannschaft Westfalia Herne, welches man 2:0 verloren hatte. Der Bundestrainer nominierte dabei 10 Spieler vom GTSV Essen. Marcel Rekus und Tobias Berg konnten aus persönlichen Gründen nicht der Nominierung folgen. Mit dabei sind aber von uns: Fabian Trappe, Benjamin Christ, Christian Bölker, Marc Christ, Andreas Fischer, Robin Plank (FVN), Dennis Karczewski und Hasan-Ali Akcakaya .

 

Wer heute Zeit hat und die Gehörlose-Nationalmannschaft im Lohrheidestadion des SG Wattenscheid 09 sehen möchte, ist herzlich Willkommen. Der Eintritt ist frei. Anstoß ist um 15:00 Uhr. 

 

Wir wünschen unseren Jungs einen sportlichen Erfolg und kommt gesund wieder. 

Der GTSV holt den 3. deutschen Meistertitel in Folge!

Deutscher Meister 2018

 

Am Samstag stand das langersehnte Finale gegen die GSG Stuttgart in Heidelberg für unsere Jungs an.

 

Nachdem man in der vergangenen Woche in Mailand einen respektablen siebten Platz bei den Deaf Champions League erreichte, stand diese Woche hauptsächlich Regeneration an, wobei man die zwei Trainingseinheiten in dieser Woche nutzte, um sich intensiv auf das Finale in Heidelberg vorzubereiten.

 

Ausrichter des diesjährigen Finale war der GSV Heidelberg, die für den Deutschen Gehörlosen Sportbund die Sportanlage des TSV Handschuhsheim 1886 zur Verfügung gestellt hatten. Circa 500 Zuschauer sorgten für eine beeindruckende Kulisse für das Finale.

 

Die Aufstellung unserer Jungs sorgte für die ein oder andere Überraschung, da sich einige Spieler auf ungewohnten Positionen wiederfanden, doch stellte sich heraus, dass dies die richtige Entscheidung war.

 

Die Gelbblauen machten direkt zu Beginn des Spiels viel Druck und gingen durch einen Flugkopfball durch L. Becker in der vierten Minute in Führung. Danach überließ man Stuttgart immer mehr die Kontrolle über das Spiel, ohne das sie zu nennenswerten Chancen kamen. 

Der GTSV arbeitete Defensiv und taktisch sehr clever.

 

Ohne weitere nennenswerten Torchancen ging es mit der 1:0 Führung in die Halbzeit. Nach der Pause legte Stuttgart einen Gang zu, sodass der GTSV einigermaßen ins Schwimmen kam. Dennoch kam Stuttgart erst in der 60. Minute durch einen wunderschönen Torschuss von J. Füner zu der einzigen Torchance in den ganzen 90 Minuten. Diese wurde aber stark von unserem Nationaltorwart C. Bölker zur Ecke pariert. 

Nachdem L. Becker das Spielfeld verließ und durch B. Christ ersetzt wurde, machte der GTSV wieder mehr Druck nach vorne und kam durch Steilpässe auf B. Christ, welcher alleine auf das Tor zu lief zu mehreren hochkarätigen Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. 

Auch M. Vukic kam kurz vor Schluss nach einer tollen Flanke von S. Falke freistehend zu Abschluss, jedoch verpasste er das Tor um wenige Zentimeter. 

 

Kurz vor Schluss erhielt S. Falke noch die rote Karte, doch sollte sie keinen Einfluss mehr auf das Spiel nehmen, sodass alle Dämme brachen und die Feierlichkeiten begannen.

 

Der GTSV gewann zum dritten mal in Folge den Meistertitel und steht mittlerweile bei 7 Meistertiteln, wovon 6 Meisterschaften in den vergangenen 10 Jahren geholt wurden. 

 

Jetzt heißt es sich zu erholen, um in 3 Wochen mit der Vorbereitung auf die neue Saison zu beginnen. Denn die neue Saison soll noch erfolgreicher werden als diese.

 

Unser Weg ist noch lange nicht zu Ende und satt sind wir noch lange nicht!

Gehörlosen Deutscher Meister 2018

Es ist vollbracht. Der GTSV Essen ist zum dritten Mal in Folge, nach 2016 und 2017, Gehörlosen Deutscher Meister 2018 geworden. 

In einem unterhaltsamen Spiel konnten die gelb-blauen sich gegen den GSG Stuttgart verdient mit 1:0 (L. Becker) durchsetzen. 

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt die Tage...

Sponsoren

Spielplan

... lade Modul ...
GTSV Essen auf FuPa


Folge uns...