Herrenfussball

 

Schon 1919 wurde eine Fussballabteilung des GTSV 1910 Essen e.V. ins Leben gerufen, obwohl manche alten Turner dagegen waren. Mit wechselnden Erfolgen nahm die erste Fußballmannschaft an Spielen gegen gehörlose und hörende Fußballteams teil. Doch kurz nach der Gründung löste sich die Fußballabteilung wieder auf.

 

Fußballelf1921

 

 

Von links oben:

Neumann, Schenkel, Gockel, Van der Linden. Reiners

Von links Mitte:

Müller, Tenje, Heinrich,

Von links unten:

Henze, Heinisch, Name unbekannt

Zonenmeister 1947 (britische Besatzungszone)

von li.: Brandt, Siepmann, Bönnig, Walter, Defke, Beier1, Gross, Proplesch, Rademacher, Karger, Fischer, Beier 2, Ollesch, ein Hörender, Krumscheid

1939 erfolgte die Neugründung und man nahm die Fußballabteilung innerhalb des Vereines wieder auf.

 

Zwei Jahre später nach der Neugründung belegte der GTSV Essen bei den Westkreis-Meisterschaften hinter Köln den 2. Platz. Ab dann begannen die Erfolge der Gelbblauen. In den Jahren 1943, 1944, 1947, 1951 und 1952 wurde der GTSV Essen Westkreismeister. 1952 wurde der GTSV mit einem 3:2-Sieg über Nürnberg Deutscher Gehörlosen-Fußballmeister. Nur ein Jahr später im Jahr 1953 stand die Elf der Gelbblauen wieder im Endspiel um die DG-Fußball-Meisterschaft. Dieses mal verlor man das Spiel mit 0:3 gegen München.

Mit der Niederlage im Jahr 1953 konnte die Fußballabteilung nicht mehr an die bundesweiten Erfolgen anknüpfen. Auf Landesebene konnten dennoch weitere Erfolge verzeichnet werden.

 

Trainingsstätte war bis 1965 der Sportplatz in Essen-Stoppenberg. Auf Initiative von Siegfried Eybe, der in der Betriebsmannschaft der Zeche Matthias Stinnes spielte, wechselte unsere Fußballmannschaft zum Mathias- Stinnes-Stadion in Essen-Karnap und trainierten dort bis 2008.

 

Nach den NRW-Meisterschaften 1986/87 qualifizierte sich die Fußballmannschaft des GTSV Essen als NRW-Vizemeister für die Teilnahme an der DG- Fußballmeisterschaft. In einem hochdramatischen Viertelfinale am 2. Mai 1987 erzwangen die Gelbblauen nach Verlängerung (1:1) und Elfmeterschießen einen 6:5-Sieg gegen den DG- Fußballmeister 1986 Bayreuth . Das Halbfinalspiel konnte gegen Heidelberg knapp mit 2:1 für sich entschieden werden. Das spannende Endspiel gegen Köln in Wuppertal verloren unsere GTSV'ler nach einer Verlängerung mit 4:2. Die Freude war dennoch trotzdem groß, da man nach 34 Jahren endlich wieder mit dem DG-Vizemeistertitel einen großen Erfolg auf Bundesebene feiern konnte.

 

Die Fußballabteilung versuchte trotz großer Anstrengungen an den Erfolg anzuknüpfen. Doch erst 1993 kam der sportliche Erfolg wieder zurück in die Stadt Essen. Seit 1993 belegt unsere Mannschaft des GTSV bei den NRW-Meisterschaften bis heute stets vordere Plätze. Bei den Einsätzen um die Deutsche Meisterschaft scheiterte sie leider 1993, 2007 und 2008 im Halbfinale und in den Jahren 1997, 1998, 1999 und 2000 im Viertelfinale.

 

An den Hallen- und Kleinfeldmeisterschaften und zuletzt seit 2008 bei Futsal beteiligten sich unsere Fussballspieler erfolgreich, ebenso bei den Alte Herren-Fussball-Meisterschaften.

 

Erfolge bei den Deutschen Gehörlosen Fussballmeisterschaften:

1951 Gold: Essen gegen Nürnberg 3:2 (0:2) in Kahl am Rhein

 

 

 

 

Von links:

Betreuer Wessendorf, H. Walter, K. Brandt, Schüholz, Defke, Karger, Sommer, Proplesch, Fischer, Ollesch, Kempa

1953 Silber: Essen gegen München in Werheim 0:3 (0:1)

Brandel, Bendig, Proplesch, Ollesch, Fischer, Nowiki, H. Walter, Brandt, Defke, Rademacher, Nowack

 

 

1987 Silber: Essen gegen Köln in Wuppertal 2:4 n.V. (0:1)

von links: Neuhoff. Mössig, Bock, Meijer, Cleilinski, Guske, Rosenbaum, Plettenberg, Pietryszek, Klose, P. Christ

 

 

2006 Silber Essen gegen Stuttgart in Hamm 1:5 (0:2)

Stehend von links: K-P. Matthies, B. Bovermann, B. Christ, N. Rohwedder, R. Kleine, M. Christ, C. Christ, M. Eidam,

F. Rastgoo, V. Zent, T. Trampedach

kniend von links: A. Fakhro, O. Yerli, F. Steinebrunner, T. Hoffmann, M. Suslik, G. Gross

 

Aufgenommen im Februar 2007 im Mathias-Stinnes-Stadion

 

2009 Silber Essen gegen Düsseldorf in Aschaffenburg 1:1 (1:0), 3:4 nach Elfmeterschiessen

Aleksic, Trampedach, D. Becker, M. Christ, Kleine, Yerli, B. Christ, Suslik, C. Christ, Eidam, L. Becker, Uschdraweit, Bölker, Akacaya, Peters, Bovermann

 

 

Nationalspieler des GTSV Essen bei den Deaflympics (Gehörlosen Weltspiele)

1953 in Brüssel/Belgien: Hans Rademacher, Werner Ollesch und Rudi Fischer

1977 in Bukarest/Rumänien: Peter Christ

1981 in Köln: Peter Christ

1985 in Los Angeles/Amerika: Peter Christ

2005 Melbourne/Australien: Fabian Trappe

2009 Taipei/Taiwan: Christian Bölker, Boris Bovermann, Benjamin Christ, Marc Christ, Markus Suslik

2013 Sofia/Bulgarien: Marc Christ, Benjamin Christ, Alexander Peters, ???

 

 

Jugend-Fußballmannschaft (seit 2001)

Stehend von links: Boris Bovermann, Markus Suslik, Wlas Kovalenko, Christopher Christ, Benjamin Christ, Oktay Yerli, Ruben Kleine, F. Trappe, Trainer T. Trampe

dach Kniend von links: T. Hoffmann, M. Bader, G. Wagner, A. Degener, M. Demir, D. Becker

Liegend: C. Bölker

 

2002 DG-Jugendmeister im Hallenfussball DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball DG-Jugend-Fussballmeister auf Grossfeld

 

 

 

 

Lars Becker, Dennis Becker, Pascale Benz, Boris Bovermann, Benjamin Christ, Christopher Christ, Marc Christ, Foad Rastgoo, Fabian Trappe, Sascha Thomas, Oliver Schulze, Ali Mahbaz, Andre Joeris, Benedikt Ising, Muhammer Genc, Vadim Eichwald und Hans Rademacher

2003 DG-Jugendmeister im Hallenfussball DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball DG-Jugend-Fussballmeister auf Grossfeld

Oliver Schulze, Andre Joeris, Boris Bovermann, Lars Becker, Dennis Becker, Sascha Thomas, Marc Christ, Vadim Eichwald, Fabian Trappe, Ali Mahbaz, Pascale Benz, Orhan Aytekin, Benedikt Ising, Nuri Gündüz, Benjamin Christ, Foad Rastgoo, Ali Mahbaz

 

2004 DG-Jugendmeister im Hallenfussball

Oliver Schulze, Adrian Degener, Dennis Becker, Marc Christ, Andre Joeris, Fabian Trappe, Linus Bauer, Christopher Christ, Boris Bovermann, Nuri Gündüz, Benjamin Christ, Ludwig Herb

 

DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball

Adrian Degener, Dennis Becker, Fabian Trappe, Linus Bauer, Christopher Christ, Boris Bovermann, Benjamin Christ, Ludwig Herb, Oktay Yerli, Orhan Aytekin, Markus Suslik

 

2006 DG-Jugend-Fussballmeister auf Grossfeld

Boris Bovermann, Markus Suslik, Wlas Kovalenko, Christopher Christ, Benjamin Christ, Oktay Yerli, Ruben Kleine, Fabian Trappe, Tobias Hoffmann, Marco Bader, Georg Wagner, Adrian Degener, Musa Demir, Dennis Becker, Christian Bölker

 

2007 DG-Jugendmeister im Hallenfussball

Benjamin Christ, Wlas Kovalenko, Christian Bölker, Markus Bednarek, Jochen Both, Alexander Peters, David Plank, Oktay Yerli, Adrian Degener und David Hoffmann

 

DG-Jugendmeister im Fussball (Grossfeld)

Benjamin Christ, Wlas Kovalenko, Christian Bölker, Markus Bednarek, Jochen Both, Alexander Peters, David Plank, Oktay Yerli, Adrian Degener, David Hoffmann, Tobias Hoffmann, Musa Demir, Markus Suslik, Ruben Kleine und Nils Rohwedder

 

DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball

Benjamin Christ, Wlas Kovalenko, Christian Bölker, Markus Bednarek, Jochen Both, Alexander Peters, David Plank, Oktay Yerli, Adrian Degener, David Hoffmann, Tobias Hoffmann, Musa Demir, Markus Suslik, Ruben Kleine und Nils Rohwedder

 

DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball

Markus Bednarek, Jochen Both, Alexander Peters, David Plank, Oktay Yerli, Adrian Degener, Simon Falke, Janis Dosch und Artur Kasport

 

2008 DG-Jugendmeister im Kleinfeldfussball

Alexander Peters, Artur Kasport, David Hoffmann, David Plank, Janis Dosch, Kolja Weisse, Luis Latuske, Mats-Hendrik Krämer

 

DG-Jugendmeister im Futsal

Adrian Degener, Alexander Peters, Artur Kasport, David Plank,

Florian Seward, Janis Dosch, Mats-Hendrik Krämer, Markus Bednarek, Oktay Yerli, Simon Falke

 

 

Frauenfussball

 

Im Jahr 1996 wurde eine Frauenfussballgruppe eingeführt. Die Frauen- mannschaft nahm an Hallen- und Kleinfeldturnieren teil, konnte aber noch nicht richtig Tritt fassen. Endlich seit 2008 kann sie tolle Erfolge verbuchen.

 

2008 DG-Futsalmeisterinnen

Melissa Gracic, Maria Schneider, Lidia Bednarek, Sarah Bednarek, Jessica Klinger, Julia Müller, Jana Rerich, Luise B

 

DG Meisterinnen auf Kleinfeld

Melissa Gracic, Maria Schneider, Lidia Bednarek, Sarah Bednarek, Jessica Klinger, Julia MÇller, Jana Rerich, Luise Broedner, Maria Pavlou

 

2008 1. Fussball Weltmeisterschaften der Gehörlosen in Patras/Griechenland: Deutschland wurde Fussballweltmeister mit unseren Fußballern

 

Kniend von links

 

Christian Bölker, Fabian Trappe, Marc Christ und Benjamin Christ und Fussball-Vizeweltmeister mit unseren Frauen,

 

stehend von links

Sonja Naber, Luise Broedner, Julia Müller und Sarah Bednarek

Sponsoren

Spielplan

... lade Modul ...
GTSV Essen auf FuPa


Folge uns...